Weibl. Jugend C HSG Ederbergand – HSG Wesertal 8:13 (5:7)

Die Saison startet prima! Das zweite Spiel , der zweite Sieg!

Wir mussten am Wochenende bereits die weiteste  Auswärtsfahrt der Saison antreten.

Es ging zur HSG Ederbergland, eine uns noch unbekannte Mannschaft.

Durch viele krankheitsbedingte Ausfälle fuhren wir mit einem stark dezimierten Kader los. Wir waren nur zu 8. Entsprechend bedrückt war die Stimmung vor dem Spiel. Hinzu kam, dass wir schon um 8. 30 Uhr morgens aufbrechen musstenL. Müde und ein wenig übellaunig begannen wir die anstrengende Fahrt. Endlich angekommen, beeilten wir uns, rechtzeitig spielbereit zu sein.

Der freundliche Empfang der Gastgebermannschaft ließ unsere Stimmung steigen und der anschließende Spielbeginn tat noch einiges dazu. Der Start war klasse, da wir mit zwei schönen Toren von Emma schnell in Führung gingen. Trotzdem bekamen wir auf der Bank den Eindruck, dass die Spielerinnen das frühe Aufstehen an einem Wochenende noch nicht verkraftet hatten und noch zu schlafen schienen, denn die Bälle wurden leichtfertig vergeben und die ein oder andere Spielerin stand auf dem Spielfeld etwas verträumt herum.

Nachdem Ederbergland das erst Tor geworfen hatte, ging ein Ruck durch die Mannschaft und die Konzentration stieg endlich. Wir standen nun besser in der Abwehr. Liesbeth nahm sich der größten und stärksten Gegenspielerin an und verteidigte diese klasse. Auch der Angriff lief besser. Es wurde, sehr zu unserer Trainer-Freunde, von allen Spielerinnen viel auf das gegnerische Tor geworfen. Leider fanden diese Würfe noch nicht ihr Ziel. Aber die Saison hat ja erst begonnen. Das werden wir noch verbessern!

Bis zur Halbzeit konnten wir dennoch mit 3 Torschützen eine 7:5 Führung herausarbeiten, obwohl wir viele Chancen vergeben hatten. In der Halbzeit sammelten wir unsere Kräfte neu, um auch die zweite Halbzeit mit nur einer Auswechselspielerin bestreiten zu können. Muriel stand wieder  für  Ida im Tor (die uns noch Grippe geschwächt von der Tribüne aus anfeuerte) und machte ihre Aufgabe prima.

Überraschend gut starteten wir sodann in die zweite Halbzeit (nicht typisch für uns!). Wir spielten mit viel Übersicht und es folgten schön anzusehende Passfolgen auf die freien Mitspielerinnen. Zwischenzeitlich lautete der Spielstand 11:5 zu unseren Gunsten. Ederbergland versuchte viel, um das Spiel zu wenden. Doch sie hatten unserer tollen Leistung am heutigen Spieltag nichts entgegenzusetzen und so gewannen wir das Spiel mit 13:8, konnten 5 Torschützen vermerken und haben trotz der geringen Spielerzahl ganz toll gespielt!

Da war die Stimmung wieder bestens und die lange Heimfahrt fiel mit 2 Pluspunkten im Gepäck gar nicht mehr so schwer J.

 

Es spielten: Liesbeth Hörnisch, Muriel Ellermeyer, Lea Henne, Greta Fiege, Martha Przyludzki, Lina Henrici und Emma Lange

3029 Total Views 7 Views Today

Leave a Comment

(required)

(required)